Junge Mathe-Adler Frankfurt

Junge Mathe-Adler Frankfurt fördert besonders mathematikbegabte und -interessierte Schülerinnen und Schüler und vermittelt ihnen Spaß an Zahlen, Formeln und problemlösendem Denken.

Im Zweiwochentakt treffen sich die Drittklässler verschiedener Frankfurter Schulen zu gemeinsamen Forscherstunden. 90 Minuten lang knobeln und tüfteln die kleinen Asse unter der Anleitung von Mathematikstudenten und einem Mathematiklehrer und begeben sich auf die Spur mathematischer Geheimnisse. Dabei wird kein Schulstoff vorweggenommen, sondern dieser vertieft oder praktisch angewendet.

Neben den zweiwöchigen Treffen wird es einmal im Halbjahr eine mathematische Exkursion geben. Die Kinder erkunden dann, ausgestattet mit Smartphones des Instituts, den Campus Bockenheim auf mathematische Weise und lösen dabei mithilfe von GPS und einer App Schätz-, Überschlag- und Problemlöseaufgaben.

Das Konzept von Junge Mathe-Adler Frankfurt stammt von Friedhelm Käpnick, Professor für Mathematikdidaktik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Er war damit 2016 der Drittplatzierte beim Polytechnik-Preis für die Didaktik der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Den Projekttransfer nach Frankfurt ermöglichen neben der Stiftung und der Goethe-Universität das Hessische Kultusministerium und die Adolf Messer Stiftung.


KEMIE®

Das Akronym KEMIE® steht für 'Kinder erleben mit ihren Eltern Chemie'. Einmal im Monat gehen 10- bis 13-Jährige mit ihren Eltern ins Labor, führen in Zweierteams Experimente durch und lernen dabei naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen kennen. 

Das Rahmenthema des Projekts, das vom Sommer jeweils bis zum Schuljahresende geht, sind stets Lebensmitteln, deren Inhaltsstoffe und Konservierung. Unterstützt und begleitet werden die Tandems von Studierenden, Wissenschaftlern, Auszubildenden und Ausbildern.

Erfinderin von KEMIE® ist Prof. Dr. Katrin Sommer von der Ruhr-Universität Bochum. Sie erhielt für das Projekt den im Jahr 2016 mit 50.000 Euro dotierten 1. Platz des Polytechnik-Preises. Die Wirksamkeit ihres Projekts konnte bereits durch eine systematische empirische Evaluation in Bochum bestätigt werden. 

KEMIE® wird in Zusammenarbeit mit der Didaktik der Chemie an der Goethe-Universität und Provadis, Partner für Bildung & Beratung realisiert und durch den Verband der Chemischen Industrie e. V., Landesverband Hessen, gefördert.